Tierheim  "El Refugio" in Casas Ibanez

 

Diese, für spansiche Verhältnisse moderne Anlage wurde im Sommer 2013 eingeweiht. Eine komplett neu gebaute Halle ist jetzt das "neue" El Refugio. Bis dahin lebten die Hunde aus Casas Ibanez auf dem Gelände der ehemaligen städtischen Tötungsanlage mitten im Industriegebiet auf nur 100qm.

Hier fanden oft genug bis zu 60 Hunde Unterschlupf. Die Bedingungen waren mehr als erbärmlich.

 

Maria Dolores, eine spanische Tierschützerin, hat sich jahrelang abgerackert um das dringend benötigte Tierheim bei der Stadtverwaltung durchzusetzen. Die harte Arbeit und die langwierigen Verhandlungen mit dem Gemeinderat haben sich letztendlich gelohnt. Die Stadt stellte im Jahr 2012 ein grosses Grundstück nur einen Kilometer von der Stadt entfernt zur Verfügung. Mit Wasser und Stromzufuhr! Aus finanziellen Gründen konnte erst Anfang 2013 mit dem Bau begonnen werden. Es gab einige Auflagen die es zu erfüllen galt, so mussten 50 % des Geländes begrünt werden.

Das 400qm grosse Gebäude umfasst 17 Zwinger mit einem Aussenbereich und 8 Einzelzwinger. Optimal ist eine Auslastung von 50 Hunden, allerdings ist die Not gross und zur Zeit beherbergt das Tierheim 72 Hunde und 24 Katzen (Stand August 2014).

 

Da sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass in Casas Ibanez eine Station existiert, die keine herrenlosen Hunde tötet, sondern ein neues Zuhause für sie sucht, werden auch oft Hunde aus den umliegenden Gemeinden dort abgegeben.

Dies ist in Spanien bis heute nicht selbstverständlich und kaum zu finden. Die Gemeinde ist ebenfalls bemüht und steuert insgesamt einem jährlichen Beitrag von 6000 Euro bei. Im Verhältnis zu den reelen Kosten lediglich ein "Tropfen auf dem heissen Stein"! Aber ein sehr guter Anfang für die Zusammenarbeit zwischen Tierschützer und Gemeinde.

 

Das Team rund um das "El Refugio" ist arg bemüht ein Umdenken in der Bevölkerung zu erwirken und den Tierschutzgedanken der jungen Generation näher zubringen. Es finden regelmässige Besuche aus den umliegenden Schulen statt. Die Kinder lernen einen anderen Umgang mit den Tieren. Und genau das ist der richtige Ansatz.

So ein Projekt sollte man unterstützen! Leider bezahlt sich so ein Projekt (noch) nicht aus der Gemeindekasse!

 

Hier die Kontodaten:

Kontoinhaber: Asociación Protectora de Animales El Refugio

IBAN: ES57 3127 0001 4020 18806312

BIC: BCOEESMM127