Notfälle

 

Auf dieser Unterseite sehen Sie unsere "Notpfoten"!

Entweder weil sie ein Handicap haben, alt oder krank sind oder

schon eine kleine Ewigkeit im Tierheim sitzen. Alle jedoch haben ein Zuhause verdient!!!

 

 

Aktualisiert am 27.Oktober 2019

 

Neu eingestellt:

CANICO

 

 


Alle unsere Notfälle suchen einen Paten,

der den Hund seiner Wahl mit 15 € pro Monat unterstützt!

 

Bei Interesse an einer Patenschaft bitte über unser Kontaktformular melden!

 


       Notfälle

  • Alle Hunde werden vor der Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

  • EU-Pass, Impfungen und Microchip (Transponder) sind ebenfalls Grundvoraussetzung für eine Ausreise laut EU-Gesetz.

 

  • Im Normallfall werden die Hunde kastriert, dieses ist jedoch abhängig vom Alter und Gesundheitszustand.

 


CAPITAN * fast blinder Senior

  • Alter: geboren ca. 2010-2011
  • Größe: ca. 48 cm
  • Rasse: Mischling / Rüde
  • Handicap: fast blind
  • Aufenthalt: SPANIEN - MAD

CAPITAN - so behaupten die spanischen Tierschutz-Kollegen sei der schlaueste Hund, den sie in den vergangenen Jahren kennengelernt haben.
Sie haben ihn 1000 x gesehen und ebenso oft versucht ihn einzufangen. Aber Capitan war schlau und erkannte alle Fallen, die man ihm stellte.
Aber auch den staatlichen Hundefänger, die ihn einfach nur in die Tötungsstation bringen wollte, ging er nicht ins Netz!

So vergingen Jahre.
Aber dieses Mal tappte er in die Falle als die Spanier ihn vorgestern sahen.
Und sie vermuten, er wusste was er tat als er in die Lebendfalle ging um zu fressen.
Er ist alt geworden, er wird auf ein Alter von 8-9 Jahren geschätzt und er scheint fast blind zu sein.
Capitan hat sich seinem Schicksal ergeben. Die spanischen Winter in der Region La Mancha können empfindlich kalt werden und für einen alten, blinden Senior sogar das Ende bedeuten.

JETZT ist er im Tierheim, hier die ersten Bilder. Weil er schlecht gucken kann, muss er nun lernen mit dem begrenzten Raum aus zukommen. Aber er ist brav, gibt keinen Mucks von sich. Nimmt gerne das angebotene Wasser und Freßchen!
Das Körbchen und eine Decke übern Kopf wird er schnell zu schätzen wissen!

Wir würden uns sehr wünschen wenn er
trotz seines Alters und seines Handicaps ein Zuhause findet.


CANICO *Pflegestelle gefunden!!!!

  • Alter: geb. Februar 2019
  • Rasse: Mischling / Rüde
  • Größe: ca. 35cm
  • Aufenthalt: SPANIEN - Amalos * seit dem 16.10.2019 im Tierheim.

Eine Schande wie manche Menschen mit Tieren umgehen!!!

Unglaublich wie verwahrlost dieser kleine Rüde einer Familie abgenommen wurde.

Er lebte im Müll und Unrat im Hinterhof.


Die spanischen Tierschutzkollegen wurden informiert und zum Glück konnten sie die Familie überreden den Kleinen abzugeben.

 

Canico ist erst 8 Monate alt, um die 35cm gross und in einem absolut üblen Zustand.

Er wurde heute Nachmittag gleich zum Tierarzt gebracht, wurde geschoren, versorgt und behandelt.

Weitere Infos folgen dann in einigen Tagen.


Jetzt muss sich der Kleine erstmal erholen und aufgepäppelt werden.

Interesse dem Kleinen zu helfen?

Wer sich an den finanziellen Kosten der Behandlung beteiligen möchte,
bitte per PAYPAL direkt an das spanische Tierheim senden =  protectoraamalos@gmail.com

 

oder Überweisung auf das folgende Konto:
Amalos Protectora de Animales
LIBERBANK
IBAN: ES49 2105 5010 7830 1005 5091
BIC: CECAESMM195


HADA * bitte gebt ihr eine Chance! Sie ist soooo liebenswürdig!

 

  • Alter: geb. ca. 2015
  • Rasse: Galga-Mix / Hündin
  • Größe:ca. 60cm
  • Info: reist geimpft, gechipt, kastriert,
  • Mittelmeercheck: Leishmaniose positiv
  • Aufenthalt: SPANIEN - MAD

 

Hallo Welt!

Ich bin etwas aufgeregt, denn heute darf ich mich mal vorstellen. Eigentlich ist das gar nicht meine Art mich in den Vordergrund zu drängen. Ich bin eher so die Sorte - Ich bleibe im Hintergrund-Mädchen!

 

Aber meine Zweibeiner in Spanien sagten, heute muss ich mich von meiner Schokoladenseite zeigen.
Also, für alle die mich noch nicht kennen, ich bin die Hada. Diesen Namen bekam ich von den lieben Zweibeiner, er bedeutet wörtlich übersetzt - jemanden zum Glauben führen.

Diesen Glauben an gute Zweibeiner...

Die Geschichten, von denen meine tierischen Freunde hier im Tierheim erzählen, Zweibeiner die liebevoll sind, uns Streicheleinheiten geben und mit uns kuscheln. Diesen Glauben hatte ich schon verloren.

 

So habe ich mich vor knapp zwei Jahren auch nicht einfangen lassen auf der Straße. Glaubt mir, die mussten echt zu Tricks greifen bis ich in diese Lebendfalle rein gelaufen bin.


Meine Hoffnung und mein Glauben kamen in einigen Wochen zurück als Antonia und Pedro kennenlernte. Meine zwei Engel:) Wenn sie ins Tierheim kommen freue ich mich immer so riesig, dass ich ihnen sogar ein Liedchen trällere. Das kann ich nämlich richtig gut.

 

Ansonsten gehöre ich zu der Fraktion Chillerin. Ich sonne mich sehr gerne und kuschel mit meinen Freunden. Ertragen muss ich auch ab und an die "jungen Wilden"unter uns, aber auch das geht akzeptiere ich. Die Zweibeiner sagen ich komme einfach mit jedem Hund gut aus und irgendwie mögen mich auch alle Hunde.

 

Als ich damals ins Tierheim kam, ging es mir gar nicht gut. Meine Haut tat ganz schön weh und überall hatte ich kahle oder verkrustete Stellen. Ich kam in die Klinik und dort sagten sie, ich habe das Pech an einer Mittelmeerkrankheit erkrankt zu sein, die nicht mehr heilbar ist.

Aber nicht heilbar heißt ja nicht tödlich. Ich bekomme nun täglich eine Tablette Allopurinol und mir geht es richtig gut. Mein Fell ist wieder voll und glänzend und im Allgemeinen fühl ich mich richtig wohl in meiner Haut. Die neusten Testergebnisse belegen das auch.

 

Ich würde gerne den kleinen Funken Hoffnung nicht aufgeben, dieses Tierheim für immer zu verlassen. Unsere beiden Pfleger Antonia und Pedro erzählen es uns, wenn das grosse weisse Auto kommt und einen von uns abzuholen und nie wieder bringen.

Wir sind dann schon etwas traurig , aber sie versichern uns, sie reisen in ein eigenes Heim. Mit warmen Körbchen, Spielzeug und Menschen, die sich täglich kümmern können.

 

Diesen Satz möchte ich auch mal hören das wäre mein größter Wunsch - ein eigenes Zuhause - meine eigenen Zweibeiner - meine Familie

https://www.youtube.com/watch?v=iXDUyP5DZXI


PIO * Oldie braucht ein Zuhause

  • Alter: geb. 06/2006
  • Rasse: Pachon Navarro-Mischling / Rüde
  • Größe: 66cm
  • geimpft, gechipt, kastriert (nach vorherigem OK des Veterinärs) 
  • Mittelmeercheck vor Ausreise
  • Aufenthalt: RCI - SPANIEN

Lieber einen Hund mit gespaltener Nase, als einen Menschen mit gespaltener Zunge!

Pio, ein alter Bub, ist neu im Tierheim. Er wurde von seinem Besitzer abgegeben. 
Alt und nicht mehr gewollt.

 

Zu Beginn war er wie ein mürrischer, alter Herr. Bellte tagelang in allen Tonlagen, scheinbar gefiel ihm alles nicht.

Mittlerweile hat er sich eingewöhnt, läuft gut an der Leine, ist nett bei den Menschen, die ihm vertraut sind. Man stellte fest, dass sein Gehör nicht mehr das Beste ist. Seine Nase könnte vermuten lassen, dass hier mal ein *Pachon Navarro* mitgemischt hat.