Aktualisiert am 26. Juli 2o2o

 

Update:

 

 LEO

......................................................................................................

 

 

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland!

 

Auf dieser Unterseite stellen wir Ihnen Hunde vor,

die bereits in Deutschland sind.

 

Diese Hunde leben bei Pflegefamilien und suchen ein Zuhause.

 

 

 




 

Fotos vergrössern? Bitte dazu die Fotos anklicken!


LEO * Pflegestelle in Saarbrücken

  • Alter: geboren ca. 2013
  • Rasse: Bretone-Mischling / Rüde
  • Größe: ca. 45cm
  • hundeverträglich: ja
  • katzenverträglich: noch nicht getestet
  • kastriert, geimpft und gechipt
  • Aufenthalt: Saarbrücken

 

LEO hatte keinen guten Start ins Leben. Jahrelang vegetierte er bei seinem Besitzer ohne jegliche Aufmerksamkeit. Dann sass er lange im Tierheim, hatte Anfrage, - die dann immer wieder gecancelt worden sind.
Eigentlich unverständlich für uns. Leo hat ein super Alter, ist hübsch, eine Schmusebacke, mag Spaziergänge, ist ein herziges Wesen, will gefallen, ist dankbar!
Als hätte unser kleines Häufchen Leo nicht schon genug schwere Last zu tragen, kam nun auch die Nachricht ,dass er Leishmaniose positiv ist. Das tut ihm überhaupt nicht weh und er hat bis jetzt keine Symptome, aber einige Familien wird es sicher abschrecken...
Leishmaniose ist keine Krankheit die ansteckend auf Menschen oder Tiere sind, sondern lediglich durch die Sandmücke übertragen werden kann.Der schöne Rüde
wird nun medikamentös eingestellt werden. Da wird er nun zukünftig, täglich eine Tablette Allopurinol bekommen müssen. In einem halben Jahr wird ein neues Blutbild gemacht, um zu schauen ob die Werte sich verbessert haben.

Leo benötigt purinarmes Futter um seine Organe zu entlasten. Das ist nicht unbedingt teurer, es gibt es von den gängigen Marken. Die Kosten der Medikamente und das nächste Blutbild ist der Verein bereit zu zahlen. Das Allopurinol ist auch nicht teuer - Vielleicht 10-15 Euro im Monat.

Trotz allem muss gesagt sein, der Verlauf der Krankheit ist ungewiss und kann natürlich auch kostenintensiv werden. Es ist und bleibt eine Krankheit , die nicht heilbar ist, mit der man aber gut leben kann wenn man sich mit der Thematik beschäftigt.
Trotz dieser Diagnose hoffen wir ihn bald in seiner eigenen Familie sehen zu dürfen denn Leo ist ein Herzenshund.

 

 

Vorgeschichte aus Spanien:

Leo kam vor einigen Wochen verschüchtert und ängstlich ins Tierheim. Er wurde von seiner Familie abgegeben weil die sie nicht kümmerten und so gaben sie den Bitten der Tierschützer nach und brachten ihn ins Tierheim. Bis dahin lebte er auf einem Hof in einem Schuppen ohne viel menschlichen Kontakt.
Seine Schüchternheit ist mitterweile gewichen, er freut sich sehr wenn seine Pfleger kommen. Leo zeigt sich mittlerweile als offener und freundlicher Rüde. Zu den Menschen hat er wieder sein Vertrauen gefunden. Am Liebsten hat er Hündinnen um sich rum, bei den Rüden zeigt er eher dominantes Verhalten.


LANA * Pflegestelle in Stuttgart

  • Geboren: ca. Dezember 2015
  • Rasse: Deutsch-Drahthaar / Hündin
  • Größe: ca. 50 cm
  • hundeverträglich: Ja
  • katzenverträglich: noch nicht getestet
  • kastriert, geimpft, gechipt
  • Mittelmeercheck: Leishmaniose positiv (wird behandelt)
  • Aufenthalt: Stuttgart

Die süsse Lana ist gut bei ihrer Pflegestelle am Wochenende angekommen. Sie ist ein ganz liebe Hündin. Sie soll sich jetzt erst ein wenig eingewöhnen, dann berichten wir mehr...

 

Vorgeschichte aus Spanien:

LANA, die liebe Hundedame wurde am Supermarkt eingefangen. Sie suchte dort nach Futter und bettelte vor der Tür. Mitarbeiter riefen darauf hin das Tierheim an und so landete die Hübsche in der Anlage.

Lana ist eine ganz Liebe, sagen die Spanier. Sie ist ruhig, macht keinen Ärger, sozial mit ihren Artgenossen, freut sich wenn man ihr Beachtung schenkt und wenn sie einen Hundekekse bekommt - dann wackelt ihr kleines Schwänzchen vor Begeisterung. Lana ist freundlich zu allen Zweibeinern, mag alle. Egal ob grosse oder kleine Menschen!

Mit einem Wort: TRAUMNASE! Und sooooo hübsch dazu!


Leider wurde sie auf Leishmaniose positiv getestet.
Sie hatte eine Familie, (deswegen ist sie auch schon kastriert, geimpft und gechipt) die dann lieder wieder abgesagt hat!

 

LEISHMANIOSE ist zwar eine unheilbare Krankheit, aber es heißt nicht das ein Hund mit dieser Diagnose nicht alt werden kann. Wenn Hunde an Krebs oder Nierenproblemen leiden ist das auch nicht toll - daher gebt ihr bitte eine Chance!
Leishmaniose ist auch NICHT übertragbar auf andere Tiere oder auf uns Menschen.
Diese Krankheit wird NUR durch eine bestimmte Mückenart übertragen - die es bisher bei uns noch nicht gibt.
Aber wenn es der Klimawandel weiterhin fortschreitet wird auch diese Mücke irgendwann bei uns guten Lebensraum finden und hier auch diese Krankheit verbreiten können.

Also, LANA ist eine Traumnase. Sie hat eine Chance verdient.
Trotz oder grade wegen ihrer Diagnose!


SOL * Pflegestelle in 65582 Diez

 

  • Alter: geb. 15.12.2008
  • Rasse: Mix
  • Größe: 30 cm
  • Info: kastriert, geimpft, gechipt
  • stark übergewichtig, bekommt Medikamente für Herz u. Leber
  •  Pflegestelle in 65582 Diez

 

SOL ist gut in der Pflegestelle angekommen. Unbegreiflich, dass so eine tolle, liebevolle und freundliche Hündin eingeschläfert werden sollte.

Sol wurde tierärztlich untersucht, das Futter wurde auf Diät umgestellt, 3 kg konnte sie schon abnehmen. Dies wird nun noch Stück für Stück fortgesetzt.
Außerdem darf sie in ihrer Pflegestelle eine Physiotherapie-Behandlung genießen, was ihr mit Sicherheit sehr gut tut.

Nahrungsergänzung für die Gelenke und Knochen bekommt sie derzeit ebenfalls. Die nette Hündin ist wirklich im wahrsten Sinne des Wortes etwas besonderes.

Wer sich in sie verliebt, bekommt eine fröhliche, gut gelaunte Hundedame, die nun auch gern Gassi geht, es liebt zu schnuppern, dann auch mal kurz zu verweilen um wieder weiter zu tapseln.
Sozial, freundlich und friedlich und stubenrein, zurückhaltend zu den vorhandenen Kindern.
Für Sol wäre es schön, ein möglichst ebenerdiges zu Hause oder eben mit wenig Treppen zu finden, am liebsten mit einem Fleckchen Garten oder Hof, in dem sich so herrlich in der Sonne dösen lässt.


CHISPA *Pflegestelle in Bayern / 94267 Prackenbach

  • Alter: geb. 31.12.2013
  • Rasse: Galgo Espanol
  • Größe: 63cm
  • geimpft, gechipt, kastriert,
  • Mittelmeercheck negativ
  • Pflegestelle in Bayern / 94267 Prackenbach


Chispa ist mit 7 Jahren im besten Alter. Sie zeigt sich im Rudel als verträgliche Langnase, dennoch würde sie wohl einen Prinzessinnen-Platz bevorzugen.

Sie genießt es, dass gemütliche Körbchen ganz für sich zu haben. Einen souveränen Rüden an ihrer Seite könnten wir uns hier auch gut vorstellen.

Sie ist sozial im Umgang mit anderen Hunden, auf der Flitzewiese trägt sie - wie viele Galgos- dann besser einen Maulkorb.
Sie ist stubenrein, wenn man Ihre Zeiten einhält, fährt brav im Auto mit und läuft sehr gut an der Leine.

Kleine Hunde oder Katzen sollten nicht in ihrem neuen zu Hause sein.
Die hübsche und wirklich liebe Hündin hat keine Ängste, ist aufgeschlossen und freundlich zu den Menschen. Bevor sie in die Pflegestelle reisen durfte, lebte sie in einem Steinbruch. Alle Annehmlichkeiten, die das Leben im Haus mit sich bringt, lernte sie jetzt kennen und lieben.


TINO * Wegen Krankheit zur Zeit nicht vermittelbar!

  • Alter: geb. ca. 2009
  • Rasse: Mix / Rüde
  • Größe: ca. 30 cm
  • geimpft, gechipt, kastriert
  • Mittelmeercheck: negativ
  • Pflegestelle in Bayern / 90765 Fürth
  • Wegen Krankheit ( Blasensteine) zur Zeit nicht vermittelbar!

Der kleine TINO kam Mitte Oktober aus Spanien zu seiner Pflegefamilie. Mit seinem schief hervorstehenden Eckzähnchen, der ihm ein markantes Aussehen verleiht, schlich er sich gleich in alle Herzen! 
Der kleine Mann ist schon etwas älter, aber fit und munter, neugierig und aufgeschlossen.

TiNO ist ein ganz lieber Schatz, der sich sehr schnell eingelebt hat. Sein Pflegefrauchen findet er grosse Klasse, mit der schmust er ausgiebig und sucht auch sehr den Körperkontakt. Mit dem bereits vorhandenen Hundekumpel hat er schnell Freundschaft geschlossen.

Für Tino suchen wir ein schönes Zuhause, gerne auch bei älteren Menschen, die ihn ein wenig betüddeln und lieb haben.

 

Vorgeschichte:
TINO wurde ausgesetzt und schlich tagelang durch die Gassen der kleinen, spanischen Gemeinde. Man stellte ihm Futter und eine Wasserschale auf und er kam dankbar zum fressen und trinken. Der spanische Tierarzt schätzt ihn auf ein Alter von ca. 10 Jahren.

Da er viele kleine Wackelzähnchen hatte, wurde er gleich kastriert und gleichzeitig zog man ihm die faulen Zähne. Er lebt die nächsten Tage erstmal bei einer Pflegefamilie damit er sich in Ruhe von der OP erholen kann.

Vermutlich hatte er mal ein Zuhause, er kennt ein Leben im Haus.




 

 

 

Wieder zum Seitenanfang zurück!

Bitte hier klicken!